Corona - Infos vom Verein - bitte hier klicken!
+++ TuS II verschläft die 1. Halbzeit und verliert am Ende unnötig +++

Mit zwei Siegen nach zwei Spieltagen und einem Torverhältnis von 8:0 reiste der Tabellenzweite TuS Niederjosbach II zur „Hohen Kanzel“ nach Zeilsheim. Trotz der Erfolge der letzten Wochen gestaltete sich die Kaderplanung gegen die 3. Mannschaft des DJK Zeilsheim die Woche über äußerst schwierig. Durch Verletzungen, Urlaub, Abstellungen an die 1. Mannschaft und privaten Terminen musste man auf 6 Stammkräfte verzichten. Ersetzt wurden Sie durch Spieler der Soma sowie zwei Neuzugängen, die das erste Mal für den TuS zum Einsatz kamen. Die Partie begann mit einem Paukenschlag, den bereits nach 180 Sekunden führten die Hausherren mit 2:0. Wie ein Tornado fegte die junge Zeilsheimer Truppe durch die Niederjosbacher Hälfte. Die neuformierte Defensive, mit einem Durchschnittsalter von über 40 Jahren angetreten, fand zu diesem Zeitpunkt einfach kein Mittel gegen die flinken Stürmer und es sollte noch schlimmer kommen. Bis zur 35. Spielminute erhöhten die Gastgeber auf 5:0, welcher auch gleich der Halbzeitstand war.

Eine Intensive Halbzeitaussprache zwischen Trainer und Spieler sowie einige Umstellungen sollten in den folgenden 45 Minuten dafür sorgen, dass sich die Niederlage in Grenzen halten sollte, alles andere wäre aufgrund der gezeigten Leistungen im ersten Abschnitt vermessen gewesen.  Zur zweiten Halbzeit stand dann auch der etatmäßige Keeper Niklas Huber, der zuvor bei der 1. Mannschaft spielte, wieder im Tor. Wie verwandelt präsentierten sich die Jungs vom TuS, Körpersprache, Zweikampfverhalten und Spielfreude, alles was man in der ersten Halbzeit vermisste, war plötzlich da. Zwar tauchten die Hausherren immer mal wieder gefährlich vor dem Niederjosbacher Tor auf aber in Niklas fanden sie in der zweiten Halbzeit ihren Meister. Beflügelt davon erzielte Eric Jacobs in der 61. Spielminute den Anschlusstreffer zum 5.1 und es sollte noch besser kommen, Marcel Dinges und Torjäger Lukas Kilb konnten bis zur 80. Spielminute auf 3:5 verkürzen. Die letzten 10 Minuten rollte Angriff auf Angriff und es brannte teilweise lichterloh im Zeilsheimer Strafraum. Die 20 mitgereisten Niederjosbacher Fans waren aufgrund der gezeigten Leistung im zweiten Spielabschnitt schier aus dem Häuschen und peitschten ihre Jungs ständig nach vorne. Bei ihrem Keeper, der nun im Mittelpunkt stand, können sich die Hausherren letztendlich bedanken, der entschärfte von Ömer Incili zwei und von Stefan Heinz einen Hundertprozentigen. Außerdem verweigerte der schwache Unparteiische im laufe des Spiels einen klaren Foulelfmeter am fleißigen Filipe Lage. Nach 97 Minuten war dann Schluss und die Niederjosbacher verpassten nur knapp ein „Wunder von Zeilsheim“ welches aufgrund der gezeigten Leistung durchaus möglich gewesen wäre. So musste man mit einer Unnötigen 5:3 Auswärstpleite die Heimreise antreten.

Zum Einsatz kamen: Eric Jacobs, Kaja Gur, Torsten Racky, Sven Henning, Lukas Maisch, Stefan Heinz, Lukas Kilb, Marcel Dinges, Filipe Lage, Stanislav Ciobanu, Alessandro Galvano, Ömer Incili, Max Mühl und Niklas Huber

+++ TuS I mit verdientem Sieg in Wildsachsen +++

Im Nachbarschaftsduell gegen die SG Wildsachen begann der TuS sehr verhalten und agierte in den ersten 25 Minuten fast ausschließlich mit langen Bällen. Da Wildsachen ähnlich agierte, entwickelte sich ein recht unstrukturiertes Spiel.

Dennoch gelang dem TuS in der 18. Minute durch Antonio „Toni“ Smoljan die Führung. Die Coaches Alexander Krebs und Sebastiano Boscarino nutzen die erste Trinkpause um an die spielerische Überlegenheit und Spielidee zu erinnern.

Der TuS übernahm nach dieser Unterbrechung nach und nach die Initiative und erspielte sich nun einige Torchancen. In der 27. Minute war es dann Maxi Bicer, der mit einem Traumtor aus 25 Metern das Leder zum 2 zu 0 Halbzeitstand in den Winkel schoss.  Nach der Halbzeit begann der TuS so, wie er aufgehört hatte. Allerdings erzielte Wildsachen in der 53. Minute den Anschlusstreffer durch einen umstrittenen Strafstoß.

Die Reaktion des TuS erfolgte prompt in Person von Chris Backes, der den alten Vorsprung zum 1-3 in der 54. Minute wiederherstellte. Der TuS dominierte die Partie und kam zu zahlreichen Chancen durch unseren Kapitän Pavel Yordanonv und Lukas Schulze. Ansonsten stand der TuS sicher durch Lars Petersen und Leon Köhler in der Abwehr und der starke Georgi „Johnny“ Angelov als Sechser davor. Die wenigen Chancen von Wildsachen parierte Torwart Niklas Huber mit starken Reflexen auf der Linie und brachte weitere Sicherheit. In der 75. Minute war es dann Maxi Wiegand, der mit einem schönen Schuss in die rechte Ecke den 4 zu 1 Endstand erzielte.

Besonders gefreut haben wir unseren Ersatztorhüter Sven Luther, der nach seiner schweren Verletzung das erste mal wieder im Kader stand.

Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für die erste Mannschaft des TuS und somit bleibt man enger Verfolger von Tabellenführer SG Kelkheim.

Für den TuS: Niklas Huber (T), Antonio Smoljan, Leon Köhler, Maxi Wiegand, Maxi Bicer, Chris Backes, Lukas Schulze, Pavel Yordanov (K), Thorsten Klein, Lars Petersen, Georgi Angelov, Florian Racky, Oscar Wiederhold, Nilx Kox, Serkan Utus

+++ Funiño-Turnier und Grillen zum Ferienausklang +++

Die jungen Fußballer der G-, F- und E2-Jungend der JSG Bremthal/Niederjosbach haben am Samstag den 28.08.2021 gemeinsam das Ende der Ferien mit einem Funiño-Turnier mit anschließendem Grillfest gefeiert.

Fünf gemischte Mannschaften haben jeweils 5 Minuten intensiv 4 gegen 4 gespielt. Diese Spielform etabliert sich derzeit stark in den Vereinen. Es war für die Fußballer aber auch für die Eltern ein großer Spaß und hat Wiederholungscharakter.

Die Kids beim Spielen
Trainerteam der JSG

« aktuellere Einträgeältere Einträge »