Vereinsmeisterschaft im Gerätturnen am 24. Februar 2018

Am Samstag, den 24. Februar, fanden die jährlichen Vereinsmeisterschaften der Turnabteilung des TuS 1890 Niederjosbach statt. In diesem Jahr gingen 43 Kinder an den Start und zeigten, was sie in dem vergangenen Jahr gelernt haben.
Für viele der Kinder war es der erste Wettkampf. Aber auch für einige Eltern gab es eine Prämiere. Sie wagten sich an das Kampfrichterwesen heran und halfen fleißig, alle Übungen der Turnerinnen an den jeweiligen Geräten zu bewerten. Auch für die Verpflegung der Turnerinnen, Helfer und Gäste sorgten die Eltern hervorragend.
Bevor alle Turnerinnen ihre Urkunden und Medaillen bekamen bedankte sich die Turnabteilung mit einem Blumenstrauß bei der langjährigen Abteilungsleiterin Ingeborg Alhäuser für ihr herausragendes und unermüdliches Engagement.
Die (allgemeinen) Turnerinnen turnten einen Dreikampf und durften ein Gerät ihrer Wahl auslassen.
Lina Locker (WK 5, 2007 u. jünger) und Emma Piesker (WK 6, 2008 u. jünger) konnten diese Wettkämpfe jeweils für sich entscheiden. Bei den größeren Turnerinnen (WK 4, 2005 u. jünger) aus dem allgemeinen Turnen erturnte sich Nalika Brandt den Sieg.
Die Leistungsturnerinnen zeigten an allen vier Geräten (Sprung, Reck/Stufenbarren, Balken und Boden), was sie können. Bei den Nachwuchsturnerinnen (WK 7, Jahrgang 2011) turnte sich Finja Gerny auf Platz eins und strahlte über beide Ohren, als sie den Wanderpokal ihrer Altersklasse in den Händen hielt.
Sehr konzentriert und mit sichtlicher Freude turnten die Leistungsturnerinnen (WK 3, 2008 u. jünger). Am Ende stand Annabell Kullak ganz oben auf dem Treppchen. Schon länger dabei sind die mittleren Leistungsturnerinnen (WK 2, 2007 u. jünger). Sie nutzten ihre Wettkampferfahrung und turnten an allen vier Geräten souverän ihre Übungen. Thea Hohmann durfte sich am Ende über den Sieg in diesem Wettkampf freuen.
Im Wettkampf 1 gingen die Turnerinnen Jg. 2013 u. jünger an den Start. Sie zeigten anspruchsvolle Übungen, bei denen auch die schwierigen Elemente gelangen. Lena Alfonso Velasco siegte hier nach einem starken Wettkampf und sauber ausgeführten Übungen mit 59,15 Punkten. Sie wurde aufgrund der Tageshöchstpunktzahl die Gesamtvereinsmeisterin 2018.