Herzsport

herzsport

Zertifiziert durch den HBRS
(Hessischer Behinderten-und Rehabilitations- Sportverband e.V.)

Seit vielen Jahrzehnten schon schlägt ihr Herz für den Sport, seit sieben­und­zwanzig Jahren aber schlägt es auch für den Herzsport. Manches Mal wird Übungsleiterin Martha Rogler gefragt, was das denn ist und prompt folgt die Erklä­rung: „Bewegung unter ärzt­licher Aufsicht zum langsamen (Wieder-)Einstieg in sportliche Betäti­gung.“ Aber was irgendwie trocken klingt und auf ärztliche Verordnung be­trie­ben wird, ist in Wahrheit eine lusti­ge, abwechslungsreiche und doch zu­gleich fordernde und för­dernde Sport­stunde.

Gegründetherzsport wurde die Übungsgruppe von Eppsteiner Ärzten und Mit­glie­dern des TuS, die die Notwendigkeit von sportlicher Betätigung nach ein­­schnei­denden gesundheitlichen Schwie­rigkeiten oder einer Reha-Maßnahme erkannten.

Und das Konzept geht auf: Die seit acht Jahren anerkannte und zerti­fi­zierte REHA-Sportgruppe trifft sich wöchent­lich am frühen Mitt­woch­abend unterer ärztlicher Aufsicht; eine wichtige Begleitung, auf die nicht verzichtet werden kann.

Stolz berichtet Martha Rogler, die von Anfang an dabei ist, dass sie froh sei, in all den Jahren keinen ärztlichen Einsatz benötigt zu ha­ben. Der einzige Wermutstropfen ist die offizielle Be­grenzung der Gruppengröße auf zwan­zig Teil­neh­mer, denn die Nach­frage ist weitaus größer.

Und natürlich ist auch der persönliche Kontakt wichtig. Regelmäßig zweimal im Jahr treffen sich die Turnerinnen und Turner in gemütlicher großer Runde.

Trainingsort: Turnhalle Burgschule Eppstein
Trainingszeit: Mittwoch von 18.15 bis 19.15 Uhr

Übungsleiterin und Ansprechpartnerin ist Frau Martha Rogler. Sie herzsport2ist telefonisch erreichbar unter 06198-32558.
Ihre Email-Adresse lautet: ma-roglerat-zeichent-online.de

Übrigens: Der Verein bekam für seine Herzsportabteilung den „Pluspunkt Gesundheit. DTB“ verliehen – ein Auszeichnung für qualitativ hochwertige Ange­bote im Gesundheitssport des Deutschen Turner Bundes (DTB).